Live Reports

Headerbild

URBAN ART FORMS 2015 - Warm-up Day

Das URBAN ART FORMS Festival ist wieder in Wiesen angekommen. Nach einem Jahr in Wiener Neustadt und drei Jahren am Schwarzlsee bei Graz geht es nun zurück zum Ursprung ins schöne Burgenland. Unter den Zelten der Ottakringer Arena wurde die Veranstaltung pünktlich um 19 Uhr mit KONEA RA eröffnet.

 

Die wiener Elektronic-Band fühlte sich auf der Bühne sichtlich wohl und stimmte mit ihren sanften Klängen die Zuschauer auf die späteren Acts ein. Etwas härter ging es bei der anschließenden Show von DOPE D.O.D zur Sache.

Die niederländischen Hip-Hoper sorgten mit ihrer Horror-Show für Begeisterung im Publikum. Die FOREIGN BEGGARS führten diesen Trend weiter fort. Die beiden MC's, begleitet von den Beats von DJ Nonames, verstanden es die Motivation unter den Fans stetig zu steigern. Hits wie "Choosing For You", "Contact" oder "Still Getting It" durften nicht fehlen.

 

Die Stimmung war aber längst noch nicht am Höhepunkt. Immer mehr Fans versammelten sich vor der Bühne, denn die Show von DIE ANTWOORD stand noch an.

 

Die südafrikanische Rap-Rave-Band erfreut sich steigender Beliebtheit und hat schon soetwas wie einen Kultstatus unter den Fans erreicht. Dementsprechend konnten es die Zuschauer kaum erwarten, als Ninja, Yolandi Visser und DJ Hi-Tek endlich die Bühne betraten.

 

Was nun folgte, war eine Show voller Energie, Farben, verrückter Outfits und jeder Menge Spass. Die extrem hohe Stimme der Sängerin Ninja ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig, tat aber der Stimmung keinen Abbruch. Bei Hits wie "Baby's On Fire", "Fatty Boom Boom" und "I Fink U Freeky" erreichte die Party schließlich ihren Höhepunkt.

 

Ein erfolgreicher erster Festivaltag/Warm-up Day in Wiesen ging zu Ende. Am Freitag stehen Camo & Krooked, Carl Craig, Noisia, Sven Väth und viele weitere Acts auf dem Programm. 

Rave | Rap | Electro | 19.06.2015 |

Zurück

Aktuelle Themen