Live Reports

Headerbild

Red Bull Flying Bach bezaubert Salzburg

Klassik und Breakdance – das geht nicht? Und wie das geht! Die Flying Steps begeisterten erneut mit ihrer Show Red Bull Flying Bach. Nach Wien, Linz und Bregenz war Salzburg der letzte Stopp der Österreich-Tour 2014. 

 

Die vierfachen Weltmeister der Urban Dance Crew „Flying Steps“ stellten wieder einmal ihr einzigartiges Talent unter Beweis und verblüfften das Publikum mit einer Neuauflage ihrer renommierten Übersetzung von Bachs „wohltemperiertem Klavier“. Opernregisseur Christoph Hagel begleitete dabei das Breakdance-Ensemble mit klassischer Klaviermusik von Johann Sebastian Bach. Der Pianist ist dafür bekannt an außergewöhnlichen Orten und unter kreativen Inszenierungen Konzerte zu spielen. Während der Welttournee unterstützte er die Flying Steps mit Bachs Musik. Neben Klavier setzten die Macher des Flying Bach des Weiteren auf Cembalo und unterstrichen gekonnt klassische Klänge mit Hip Hop-Beats. 2010 wurde die innovative Show mit dem ECHO Klassik Sonderpreis gerühmt. 

 

Schritt für Schritt zum Mega-Erfolg

Mit ihrer außergewöhnlichen Performance sprengten die Tänzer und Musiker die Grenze zwischen Klassik und Moderne. Bereits mehr als 200.000 Zuschauer weltweit konnten sie mit ihrem einzigartigen Stück begeistern und zeigten – Bach und Breakdance: das funktioniert! Die namhaften Tänzer stimmten für die Performance Musik und Moves perfekt aufeinander ab, vertanzten jeden einzelnen Ton und zeigten perfekte Synchronität. Ob Headspins, Powermoves, Freezes oder klassische Elemente aus Jazz und Ballett, alle Bewegungen harmonierten mit Bachs Musikstücken.

Neben den vielen Breakdancern stach aber vor allem eine Tänzerin durch ihr breitgefächertes Talent heraus: Anna Holmström. Die junge Schwedin überzeugte das Publikum nicht nur mit klassischem Tanz - sie präsentierte eine enorme Bandbreite an technischen Moves ua. in Ballett, Jazz und urbanen Tanz. 

 

Eine überzeugende Show

Vor allem eines weiß man nach Flying Bach mit Sicherheit: nur Künstler, die so viel Herzblut und Kreativität in die Inszenierung stecken, schaffen es eine solche Performance abzuliefern. Die Zuschauer im Großen Festspielhaus in Salzburg bejubelten die Künstler und forderten zahlreiche Zugaben. Nach der Österreich-Tour durfte im Anschluss die Schweiz staunen. 

Tipp: Wer kann – lasst euch die Show nicht entgehen!

 

Schon gewusst?

Gegründet 1993 in Berlin, gehören die Flying Steps zu den bekanntesten Crews der Welt. Sie präsentieren ihr Können immer wieder in Choreografien und auch Wettbewerben. Sie gewannen unter anderem das Battle Of The Year, sowie Red Bull Beat Battle. Vor allem die Stile B-Boying, Popping und Locking zählen zu ihrem Spezialgebiet. Dabei besteht die Truppe aus Talenten aus Schweden, Deutschland, Frankreich, Mazedonien, Syrien und Brasilien.

Hip Hop | Klassische Musik | 06.05.2014 |Daniela Stollnberger

Zurück

Aktuelle Themen