Live Reports

Headerbild

Metaldays 2017- Day 5 Mittwoch, 26.7.2017

Metaldays 2017

Day 5 -Mittwoch, 26.7.2017

Wir starten wieder mit der New Forces Stage. Clean Gesang und Screams gibt es zu Beginn von BURN FUSE aus Slowenien auf die Ohren, wobei Breakdowns und melodische Riffs nicht fehlen durften. Sci-fi Prog/Tech Thrash Metal aus Italien liefern VEXEVOID. Ihre EP nennt sich "Heralds of the stars".

Unsere Nachbarn aus Bayern CARNAGE CALLIGRAPHY brachten Melodic Death Metal mit und für alle, die Bandfotos ohne Instrumente gesehen haben: die einzige Dame in der Formation spielt Bass. Im Mai saßen sie noch bei den Aufnahmen für ihr neues Album „Failure Of The Moth“. Darauf folgen SLEEPER'S GUILT, die Melodic Death Metal spielen und stammen aus Luxemburg. Ihre Scheibe "Kilesa" ist letztes Jahr auf den Markt gekommen.

Als Headliner der New Forces Stage treten GREYBEARDS mit ihren Hard Rock Songs auf. Nach ihrer EP "Cold December" stehen sie wieder im Studio.

Im Kerngelände eröffnete GRIME auf der Second Stage. Am neuen Album arbeiten die Jungs der Sludge Metal Band derzeit, doch um die Wartezeit zu verkürzen, ließen sie Ende Juni ihr letztes Album als Kassette limitiert auf 100 Stück vom Stapel. Black 'N' Roll aus Slowenien spielen SRD Ihr Album "Smrti sel" erschien dieses Jahr. Die slowenischen Heavy Metal Musiker SHOTDOWN. Spanischer Thrash neu definiert oder anders gesagt CRISIX. Form Blue to Black heißt das neue Album. Lärm, aber eben auf Slowenisch machen MORYWA. Die Prog Death Mischung schmettere ihr Album Vamana IRA letztes Jahr auf den Markt.

Sich verlieren im Folk und trotzdem Black Metal Atmosphäre versprühen? Das machen DORDEDUH aus Rumänien, was so viel heißt wie „sich nach dem Geist sehnen“. Entstanden sind Sie aus NEGURA BUNGET, ihr Album „Dar De Duh“ (2012) erinnert mich in den Intros an TOOL und teilweise in den schnellen Passagen an DISSECTION und zwar beides im positiven Sinn. Im Februar waren sie gemeinsam mit TRANSCEATLA auf Tour, die am 25.7.2017 ebenfalls bei den Metaldays spielen.

Die Progressive und Symphonic Band TRIOSPHERE aus Norwegen hatte 2014 zuletzt "The heartof the matter" released. THE FORESHADOWING sind eine Goth und Doom Band, die 2005 gegründet wurde und aus Italien stammt. "Seven heads ten horns" heißt das Album aus dem Jahre 2016. Gore'N'Roll, so ordnen sich GUTALAX selbst ein. Die Tschechen sind mit ihrer Mischung aus Kabarett und Grind bereits seit 2009 zu sehen. Unser Kollege Markus von Subtext freut sich schon besonders auf Fotos von Menschen in Ganzkörperoveralls.

Die Oldschool Thrasher WARBRINGER stammen aus den USA und haben in ihrer Geschichte schon einige Personalwechsel hinter sich, aus der Originalbesetzung ist John Kevill (Gesang) der Band treu geblieben. Das neue Album "Woe To The Vanquished" erschien dieses Jahr und kehrt zu den Wurzeln der 2004 gegründeten Band zurück.

Als Nachfolger von IMMORTAL wurde ABBATH2015 als Black Metal Band von Olve Eikemo gegründet. Der Sänger und Gitarrist, der sich mit seinem Bühnennamen „Abbath Doom Occulta“ nennt, brachte 2016 mit seinen Kollegen das Studioalbum „Abbtah“ heraus. Am Folgetag wird dann das Genre gewechselt und ABBATH tritt als BÖMBERS mit einer Lemmy (Motörhead) Truppe auf.

Oldschool Freunde durften gedanklich in die 90er Jahre reisen und englischen Death Metal von CANCER, die gerade ihr neues Album aufnehmen, zuletzt kam nach dem Album Black Faith (1995) im Jahr 2005 „Spirit in Flames“ heraus.

Splatter like sind BLOOD BATH am Start. Wer denkt, die Supergroup aus Schweden nicht zu kennen, sollte sich die Bandmitglieder ansehen und findet an den anderen Tagen des Festivals das eine oder andere aktuelle oder ursprüngliche Bandmember wieder. Hatten etwa Jonas Renkse (Bass) und Anders Nyström (Gitarre) am Vortag die Bühne am Vortag mit KATATONIA bereits in Beschlag genommen, folgen tags darauf Martin Axenrot (Drums) und Mikael Åkerfeldt (Gesang) mit OPETH, wobei Mikael zwar BLOODBATH gründete, jedoch zwischenzeitlich von Peter Tägtgren (Hypocrisy) und seit 2014 von Nick Holmes (Paradise Lost) als Vokalist abgelöst wurde.

Mit "Healed By Metal" (2017) sind die Metal Legenden GRAVE DIGGER zurück in Tolmin.

Die Rockröhre DORO Pesch muss man wohl kaum noch vorstellen. In „A Dream That Cannot Be“ auf der neusten Scheibe von Amon Amarth „Jomsviking“ sang sie 2016 als Gast.

Black Jazz Metal kommt als Late Night Act von SHINING. 1999 in Norwegen als Jazzquartett gegründet spielen sie eine Mischung, die nicht alltäglich ist. 2015 erschien "International Black Jazz Society".

 

Heavy Metal | 26.07.2017 |Claudia Wadlegger

Zurück

Aktuelle Themen