Live Reports

Headerbild

Metaldays 2017 - Day 3 Montag, 24.7.2017

Metaldays 2017

Day 3 -Montag, 24.7.2017

 

Auf der New Forces Stage können nach dem Sturm keine Bands auftreten, sie werden auf die nächsten Tage aufgeteilt. Die Pläne für die nächsten Tage bleiben aber bestehen und die Bühne soll für Dienstag wieder fit sein.

 

Zum Wochenbeginn werden auch wieder die beiden Bühnen im Kerngelände bespielt. Einerseits die "Ian Fraser “Lemmy” Kilmister Stage" und andererseits die Bühne im bewaldeten Teil des Kerngeländes, die sich "Boško Bursać Stage" nennt.

Die deutschen Trasher REVEREND HOUND brachten 2015 ihr Album "Release the hounds" heraus. Keinen weiten Anreiseweg haben HELLCRAWLER, die mit einer Mischung aus Death Metal, Punk und Stoner Rock seit 2010 in Slowenien abgehen. „Sandstrom Chronicles“ kam als drittes Album im letzten Jahr heraus, wer düsteres Artwork mag, ist genau richtig.

Serbischen Thrash Metal liefern RAPID FORCE, die Death Doom Metaler THE CRAWLING stammen aus Nordirland und brachten heuer ihr Album "Anatomy Of Loss“ heraus. Zum Festival gehören auch heuer wieder die Kilt tragenden Folk Metal Iren NA CRUITHNE. Sie brachten heuer "Gairm An Fhiántais" auf den Markt. Die Einflüsse aus Groove and Black Metal ergeben eine spannende Mischung.

2015 gegründet und auf Psychedelic und Dark Rock spezialisiert, bringen DOOL aus den Niederlanden auf ihrer „Summer Of The She Goat“ Tour ihre bisher drei Studioalben mit. Ihr neuestes Werk „Here Now, There Then“ erschien im Februar.

XANDRIA mussten aus gesundheitlichen Gründen leider kurzfristig absagen. Die Symphonic Metal Band aus Deutschland besteht bereits seit 1994 und erlebte in der Bandgeschichte einige Wechsel am weiblichen Gesang, war jedoch immer aktiv. "Theater Of Dimensions"heißt ihr neues Album.

Oldschool Deathmetal servieren bekanntlich BEHEADED. Ihr neuestes Album "Beast Incarnate", das zu Jahresbeginn erschien, haben sie sicherlich mit im Gepäck.

Die jungen Oldschool Thrash Metal Talente von LOST SOCIETY haben schon Nominierungen und Chartplätze in ihrer inzwischen 7 jährigen Bandgeschichte verzeichnen dürfen. Ihr drittes Studioalbum "Braindead" (2016) landete etwa auf Platz 3 der finnischen Albumcharts. Mit KADAVAR erschien letztes Jahr eine Split-Downloadsingle "Words Of Evil / Braindead". Zum geplanten Slot um 18 Uhr konnten sie leider nicht auftreten.

Mit den Trashern SUICIDAL ANGELS kommt aus Griechenland eine Band, die inzwischen auch schon 16 Jahre lang unterwegs ist. 2009 gewannen sie den Rock The Nation Award, 2014 waren sie mit LOST SOCIETY auf Tour und 2016 erschien ihr sechste Album "Division of Blood".


In Originalbesetzung mit Ausnahme des Schlagzeugers spielen LOUDNESS 80er Jahre Metal aus Japan. Auch im vergangenen Jahr konnten sie Chartplatzierungen verzeichnen. "Lightning Strikes" feiert heuer in den USA das 30 Jahr Jubiläum und sie sind derzeit mit dem neuesten Werk "Samsara Flight" (2016) auf Welttournee. Sie mussten wegen des Unwetters rescheduled werden, konnten jedoch später auftreten.

Als „mythological occult metal“ bezeichnen sich ABSU. Zwar setzt sich die Band mit Themen wie dem Sterben und der Magie sowie der Mythologie auseinander, ist jedoch laut eigener Aussage weder in der satanistischen Ecke noch rechtslastig positioniert. Dass die speziellen Begriffe, welche in den Lyrics Verwendung finden, der Band ein Anliegen sein müssen, erkennt man spätestens daran, dass die Scheibe „Tara“ in der Erstauflage ein 40 seitiges Beiheft dazu enthielt.


Die Legende rund um Jon Schaffer (Gitarre) ICED EARTH rollt mit Stu Block an den Vocals an. Auch nach 30 Jahren wird die Kapelle nie langweilig. Wer zwar gerne einen Blick auf die Menschen hinter der Musik wirft, sich bisher aber die Website von Iced Earth noch nicht angesehen hat, wird seine Freunde haben, das nachzuholen. Neu dabei ist Jake Dreyer an der Gitarre, er trifft vielleicht Backstage alte Bekannte, denn er hatte auch bei KOBRA AND THE LOTUS gespielt, die allerdings erst selbst am Donnerstag auftreten. Am 16.6.2017 wurde das neue Album von ICED EARTH „Incorruptible“ released. Natürlich gab es auch Klassiker wie "Watching over me" zu hören.

Mystisch und ohne Aufsehen um die Personen hinter den Bühnenoutfits kommen BATUSHKA aus Polen auf die Bühne. Ein Slot als Headliner der Second Stage sagt allerdings auch einiges aus. Ihr Bandname bezeichnet einen Ostorthodoxen Priester, sie zählen sich jedoch nicht zu den christlichen Bands. SIe machten freiwillig Platz für LOUDNESS und spielten später. Ihre agressive, aber statische Show passte in die dunkle Waldatmosphäre.

Die Figur MARILYN MANSON ist wohl über die Grenzen jeglicher Definition von "Subkultur" bekannt. Der Schauspieler und Sänger, der dank seines markanten Make ups leicht wieder erkennbar ist, kommt im Zuge seiner "The Heaven Upside Down" Tour erstmals nach Tolmin. Gewöhnlich spielt er mit der Idee der Untrennbarkeit von Gut und Böse, arbeitet schriftstellerisch, malt, singt und führte einige Interviews im Vorfeld seiner musikalischen Karriere. Sein Vater verstarb am 8.7.2017, also erst vor kurzer Zeit. Für sein zehntes Album SAY10 gab es schon verschiedene Angaben zum Releasedatum, zuletzt gab mansonwiki.com den 9.7.2017 an. Nachdem ich persönlich noch nie eines seiner Konzerte erlebt habe, möchte ich hier meinen subjektiven Eindruck wiedergeben. Manson erschien mir in seine Musik und in seine Gefühle vertieft und dadurch erschien mir die Show gleichzeitig beeindruckend ehrlich, für ihn anstrengend, sehr gefühlvoll. Eine sehr beeindruckende Show, abseits der technischen Fragen, wie auch immer man eine Show "analytisch zerlegen" kann, es findet meist schnell einmal jemand etwas zu kritisieren, egal wie gut eine Show ist, für diesen Künstler möchte ich wirklich ein großes Lob loswerden.

Ein wenig Musikgeschichte darf hin und wieder auch sein: VENOM schufen 1981 mit ihrem zweiten Album „Black Metal“ die Grundlage dafür, was heute nicht mehr aus der Reihe der großen Genrebezeichnungen wegzudenken ist. Während Sänger und Bassist Conrad „Cronos“ Lant durchgehend (und einige Jahre unter dem Namen „Cronos“) in der Band spielte, wechselte die Besetzung stark. Als ehemaliges Bandmitglied gründete Tony "Demolition Man" Dolan 2015 gemeinsam mit den Originalmitgliedern Jeff "Mantas" Dunn und Tony "Abaddon" Bray einen zweiten Teil der Band unter dem Namen VENOM INC. Die Formation ist seit Februar dieses Jahres bei Nuclear Blast Records unter Vertrag. Ihre neues Album soll am 11.8.2017 erscheinen und wird auf den Namen „avé“ hören. Damit keine Verwirrung entsteht: am Metaldays spielen VENOM INC.

Heavy Metal | 23.07.2017 |Claudia Wadlegger

Zurück

Aktuelle Themen