Live Reports

Headerbild

AUGUST BURNS RED in Salzburg

Dienstag der 5. August steht ganz im Zeichen der Metalcore Helden (Legenden?) von AUGUST BURNS RED. Die sympathische Combo aus Lancaster, Pennsylvania, USA sind nun schon seit 2003 erfolgreich in der weltweiten Musikszene unterwegs und scheinen mit keinem Jahr das sie älter werden mehr müder zu werden.

 

Im Moment touren die Jungs mit ihrem aktuellen Werk „Rescue & Restore (erschienen via Soild State Records) durch die Europäischen Gefilde um zusammen mit den Bands EXPIRE (US) und THE GREEN RIVER BURIAL (GER) um so manche Halle in Schutt und Asche zulegen.

 

Eröffnet wird der Abend für mich von der Amerikanischen Hardcore – Punk Fraktion EXPIRE aus Milwaukee, Wisconsin. Seit knapp fünf Jahren unterwegs hat sich das Quartett in kurzer Zeit einen mehr oder minder bekannten Namen innerhalb der Szene erspielt. Auch die beiden Outputs „Pendulum  Swings“ (2012) und „Pretty Low“ (2014)  sprechen eine deutliche Sprache das EXPIRE ihre Hausaufgaben gemacht haben und energischen HC Punk erster Güte liefern.  Bis auf den etwas dürftigen Sound legen EXPIRE eine wirklich fette und vor allem starke Show auf die Bretter. Sänger Joshua gibt 150 Prozent  um zusammen die Stimmung die wohl sichtlich von THE GREEN RIVER BURIAL ordentlich angeheizt wurde zu steigern. Agressive Vocals, ordentilches Riffing und treibende HC Drums sind das Aushaenge Schild der Combo. Weniger ist mehr und das wissen EXPIRE mit ihrem doch teilweise sehr old schooligen Sound richtig zu nutzen.

 

Trotz zwei starker Vorbands war das Spiel für den Headliner AUGUST BURNS RED leicht. Von Anfang an regierte der Moshpit in der kleinen MARK Halle und die Amerikaner haben sichtlich Spaß an Ihrem  Set das mit Songs wie Empire oder Beauty in Tragedy Setlisttechnisch ordentlich beeindruckt. Auch in Sachen Stage Acting sind AUGUST BURNS RED noch immer vorne dabei. Energisch, geladen und mit voller Kraft nach vorne legt die Combo rund um Sängers Jake Luhrs eine ordentliche Show auf die Bretter die sich sehen lassen kann. Fette Riffs, feine Moshparts und ordentlich viel Bewegung auf der Bühne, wie in der Menge. Was will man mehr.

 

Drei Starke Bands für einen Fairen Preis von 21 Eur im VVK. Kein Wunder, dass das MARK Freizeit Kultur bis unter die oberste Decke gut gefüllt war. Alle Bands punkteten mit ordentlichen Shows und diese wurden von der Crowd mit ordentlichen Mohspits honoriert. Der Sound vom MARK wird zwar nie meins werden, aber das ist und bleibt Ansichtssache. Mehr solche Shows sind gerne gesehen in Salzburg.

 

Eine dieser kann man nächste Woche sehen, wenn die Jungs von CONVERGE zusammen mit MARTZRDOED und OKKULTOKRATI das Mark wieder in seinen Grundmauern erschüttern wird! Karten gibt es ab sofort beim Heavy Rotation Musicstore & Bar!

Metalcore | 05.08.2014 |

Zurück

Aktuelle Themen