Interviews

Headerbild

KYLE GASS - "Our Job Is To Rock !"

Den meisten ist er als bessere Hälfte von TENACIOUS D ein Begriff, anderen wiederum als Schauspieler und Kopf hinter vielen Musikprojekten wie seiner alten Band TRAINWRECK. Nun meldet sich Kyle Gass mit seinem Projekt KYLE GASS BAND zurück auf die Bretter, die die Welt bedeuten. Wir von WeDontCare.at haben bei Ihm und seinem Freund und Gitarristen John Konesky durchgeläutet, um etwas über die Band selbst und das neue Album zu erfahren. Was das Ganze mit Paartherapien, alten Männern die rocken möchten und gebrochenen Händen zu tun hat, das lest am besten selbst.

 

Es ist einfach „Good Time Rock´n Roll!“ eröffnet Kyle das Interview auf die Frage, wie man das neue Album jemandem erklären würde, der es noch nicht gehört hat. Etwas, das wir im kalten Österreich gut gebrauchen können, um uns besser auf den baldigen Frühling einstellen zu können. Das selbstbetitelte Debütalbum, welches am 17. April erscheinen wird, besticht durch guten Sound, eigenwillige Songs und einer gewissen Leichtigkeit, die das Hören des Silberlings sehr angenehm ausfallen lässt. „Wir haben uns selbst ein ziemlich hohes Ziel gesetzt und ich bin mir nicht ganz sicher, ob wir das mit dem nächsten Album toppen können!“ gibt Kyle lachend zu Protokoll. „Wir haben zwei Jahre damit zugebracht, das Album aufzunehmen und ihm den Feinschliff zu verpassen.“ Aufgenommen wurde das Debüt zusammen mit John Spiker, welcher zusammen mit Kyle in seiner alten Band Trainwreck aktiv war und auch bei der Formation Filter eine Zeitlang den Bass bediente. Die Weichen für eine gute Zusammenarbeit wurden somit schon in der Vergangenheit gelegt. „Er ist einfach ein Genie was die Studioarbeit betrifft. Von Anfang bis zum Schluss wusste John genau was wir wollen und was wir brauchen. Er pushte mich und die anderen ordentlich nach vorne. Wir haben das Album in einem Zug live aufgenommen und haben uns dann über ein Jahr Zeit gelassen, um es fertig zu machen. John (Gitarrist) und Mike (Gitarrist und Sänger) haben viel von den Aufnahmen im Alleingang durchgezogen und das Material an uns alle gesendet.

 

 

Kyle Gass Band- Man Child - Live in the Captain's Lounge


Willkommen im Digitalen Zeitalter

 
Mike Bray ist in Europa ein eher etwas unbeschriebenes Blatt was den Bekanntheitsgrad als Sänger angeht. Der Multi-Instrumentalist wurde von Kyle für den Posten hinter dem Mikrophon selbst ausgewählt, was die Frage aufkommen lässt wer den der gute Mann ist? „Mike ist ein großartiger Sänger, der leider in vielen wenig erfolgreichen Bands zuvor gespielt hat. Kennengelernt habe ich ihn als er mit seiner alten Band Big Foot für meine alte Combo Trainwreck eröffnet hat. Er hat mich von Anfang an begeistert und ja, somit war er part of the band“, gibt Kyle zu Protokoll und fügt weiters an: „Die Vereinigten Staaten sind wirklich ein großes Land, aber wir haben rausgefunden, dass die meisten Rocker vom mittleren Westen kommen. All die Mitglieder der Band kommen aus dieser Gegend.“ Was uns gleich zum Bassisten der Band, Jason Keene kommen lässt. „Er ist eine wirklich alte Person und auch ein alter Freund meinerseits! Wir haben eine Petition gestartet, dass er bei uns mitmachen kann um seinen alten Traum in Erfüllung gehen zu lassen, noch einmal so richtig den Rock´n Roll zu Leben“, scherzt Kyle. Bleibt noch einer in der Runde übrig, namens Tim Spier, der am Schlagzeug zu finden ist. Der Jüngste im Bunde kam durch die Empfehlung von John Spiker in die Band. „Tim ist definitiv der sexiest Man in Rock´n Roll right now! Er hat eine sehr männliche aber auch weibliche Ausstrahlung, das zusammen ergibt eine sehr explosive Mischung, sehr animalisch!“ Wie passend, dass der Gute hinter den Kesseln der Band sitzt, tauchen doch im Hinterkopf Bilder einer gewissen Puppensendung aus Amerika auf. „Er ist wirklich ein Entertainer wenn es ums Schlagzeug spielen geht. Man könnte sagen, er treibt es mit dem Schlagzeug, wir brauchen nach jeder Show neue Becken!“ bringt es der zweite Interview Partner John Konesky, auch Gitarrist bei Tenacious D, auf den Punkt.

Es ist nicht leicht ein Rockstar zu sein

 
Wenn wir ehrlich sind, müssen er und sein Schlagzeug des öfteren zur Paartherapie gehen!“ erzählt der passionierte Gitarrist weiter. Auf die Frage, ob er dann mit seinem Instrument auch öfters zur Therapie gehen müsse antwortet er: „Meine Gitarre würde sich das wünschen, absolut, aber ich will nicht, bin halt doch das Alpha Männchen in dieser Beziehung!“ Für Kyle also nicht leicht mit einem sexy Drummer, einem alten Bassisten der nochmal einen drauf machen möchte und einen dominierenden Gitarristen in einer Band zu spielen, oder? „Es ist sehr fordernd! Gefährliche und großartige Elemente treffen aufeinander und zusammen wird ein wahrer Tornado in Sachen Musik entfesselt! Man muss schon sehr aufpassen mit solchen Leuten zusammen zu spielen!“ Wie ist es dann mit einem alten Haudegen und Rockstar wie Kyle Gass in einer Band zu sein? John dazu. „Es ist großartig! Wir spielen schon seit über zwölf Jahren zusammen, mann, was für eine Zeit, egal ob in Tenacious D oder der neuen Band, immer macht man neue Erfahrungen! Ich fühle mich sexuell sehr hingezogen zu Kyle, auch einer der Gründe, warum ich part of the band in dieser Sache bin, haha!“ Doch es gehörte auch eine große Portion Glück dazu, dass sich die beiden kennen gelernt haben. Man darf auch nicht vergessen, dass es genügend Gitarristen da draußen gibt, die nur auf einen freien Platz in beiden Bands warten. „Definitiv! Es gibt sicherlich genügend Musiker die nur darauf warten, dass ich mir die Hand breche oder dergleichen, um meinen Platz einzunehmen.“ erzählt John und weiters: „Angefangen habe ich mit Kyle bei Trainwreck, drei Jahre bevor Tenacious D gegründet wurde. Hier habe ich wirklich alles gelernt, worauf was es ankommt mit ihm zusammen zu spielen. All die Parts, wo die akustischen Gitarren wegfallen und ich mit meinem elektrischen Sound beisteuern muss, hier musst du wirklich sehr flexibel und ziemlich schnell schalten, damit die Show funktioniert und es nach etwas klingt.“ Etwas, das John auch bei der KYLE GASS BAND von großem Nutzen ist. Was uns auch wieder zum aktuellen Album und seinen Lyrics kommen lässt. „Die Songs selbst sind im Großteil in Zusammenarbeit entstanden, während die Texte meist von Mike geschrieben wurden. Die Texte sind großteils über Frauen, die große weite Straße und Essen, die wichtigsten Dinge im Leben eines Mannes natürlich!“ gibt ein gut gelaunter Kyle von sich.



Kyle Gass Band - Job To Rock - Acoustic Performance


Exotischer Import?

 
Kyle Gass, die eine Hälfte von Tenacious D auf Solo-Pfaden, ist für europäische Fans etwas ungewohnt. Sicherlich wird der Name von Vorteil sein, aber es braucht auch einiges, damit die Band nicht als Zeitvertreib von Kyle abgestempelt wird. John dazu: „Tenacious D Fans werden ihre helle Freude mit dem Album haben, auch Fans von gepflegter Good Time Rock Musik werden auf ihre Kosten kommen. Es ist sicherlich anders als hier in den Vereinigten Staaten, wo wir nicht so wahrgenommen werden wie auf dem alten Kontinent. Da wären wir wieder dabei, dass die Rockszene wieder mehr im mittleren Westen passiert in diesem Land.“ Kyle fügt an: „Ich denke, dass die Leute in Europa offener zu dem Album stehen werden als in den Vereinigten Staaten. Wir haben hier auch viele Fans, aber wie John schon sagte, die Leute sind es gewohnt, dass wir hier unterwegs sind, was bei euch ja nicht so der Fall ist. Deswegen bin ich überzeugt, dass die Fans die KYLE GASS BAND nicht als reines Nebenprojekt oder dergleichen abtun werden!


Somit biegt das Interview in die Zielgerade um mit einer, für Österreicher sehr verständlichen, Feststellung zu schließen. „Das Bier in eurem Land ist großartig, trinken wir sehr gerne, darauf freuen wir uns schon sehr bei der Wien Show! Danke für das Interview und die Fragen! Wir sehen uns alle in Wien bei unserer Show!

 

Gütl Christoph

KYLE GASS BAND
Live In Vienna

Hard Rock | Alternative Rock | Blues Rock | |

Zurück

Aktuelle Themen