CD Reviews

Headerbild

WARHOLES - "Trouble Beautiful Trouble"

Ende September veröffentlicht, ist das Debütalbum "Trouble Beautiful Trouble" von WARHOLES ein Schmuckstück aus verschiedenen Stilrichtungen. Lyrisch inspiriert von Nick Cave, beschreibt die drei-köpfige Band aus Wien ihren Style als Garage Punk. Deutlich rauszuhören sind auch Grunge und Stoner Rock Elemente. Daraus ergibt sich ein positiv „schmutziger“ Sound, der an Zeiten erinnert als noch Bands wie The Doors die Konzerthallen füllten.

 
Etwas düster, teils melancholisch, aber auf jeden Fall punkig klingen die zehn Songs auf dem Longplayer. Ob das rockige „Queen of O“ oder das schwermütige „Sodomy“, WARHOLES fesseln und entführen einen in eine komplett andere Welt. Besonders der Track „Lou Noir“ sticht auf der CD heraus und präsentiert sich mit einem abwechslungsreichen Mix aus starken Vocals und variierenden Melodien.


Für das optimale Hörerlebnis empfiehlt die Band: Plattenspieler an und Dosenbier auf. Mit dieser Kombi kommt tatsächlich das Gefühl von Unabhängigkeit und Freiheit auf, denn es ist die Art von Musik, die einen in den Glauben versetzt, man könne tun und lassen, was man will. 

Stefanie Wallner 

Zu folgenden Terminen kann man die Jungs rund um Sänger been Orelian live
sehen:

03.12. Central Linz
17.12.16 Bunkerbar Graz
22.12.16 Viperroom Wien

 

Garage Rock | Punk | |

Zurück

Aktuelle Themen