CD Reviews

Headerbild

THE MECHANIX - "Attacked by Ross Pt. 1"

Die gute alte Bay Area anno 2016, ist wohl nicht mehr das Thrash Eldorado wie anno dazumal in den goldenen 80igern. Das sich der Thrash von dort über den Globus verbreitete ist hinlänglich bekannt. Bis in heimische Gefilden konnte der Bay Area Einfluss die Thrash Jünger inspirieren. So auch ein paar Jungs aus der Mur Metropole Graz. Die sich mit ihrer ersten EP „Attacked by Ross Part 1“ anschicken die Mur Area auf der Thrash Weltkarte zu positionieren. Der Bandname lässt Rückschlüsse auf niemand geringeren als MEGADETH zu. Man darf gespannt sein inwiefern Dave Mustaine seine Spuren bei der musikalischen Entwicklung der Youngsters hinterlassen hat. Optisch dürfte der Bassist ein paar alte Fotos von letztgenannten in einer Schublade verwahren. 

 

Der Opener „Toxic Reinforcement“ startet mit einem längeren einprägsamen klassischen Riff als Intro, ehe nach knapp einer Minute auch der Gesang einsetzt, der generell sehr variabel gestaltet ist. Es fehlt mir phasenweise oft ein wenig die Aggressivität allerdings muss erwähnt werden, das der Gesangsstil sehr eigen ist und sich dieser einprägt. Ein Merkmal das sicherlich zukünftig hilft sich abzuheben von anderen Nachwuchsbands in der selben Kerbe. Bei „Rossattack“ zeigt auch die Gitarrenfraktion was sie so drauf hat und sich nicht zu verstecken braucht. Das gilt für das gesamte Kollektiv, die „Steirer Buam“ zeigen schon mit ihrer ersten Veröffentlichung das sie ihr Handwerk verstehen und setzten ein paar Duftmarken. 

 

Summa Summarum ist ein gutes Debüt gelungen mit ein paar Durchhängern, aber mit deutlich Luft nach oben. Das Potenzial ist vorhanden, man darf den Jungs alles gute Wünschen für „Attacked by Ross PT2“. Für heimische Thrash Jünger gilt, hört mal rein auf YouTube gibt es die EP vollständig als Stream und schaut mal bei Live Auftritten vorbei. Hierbei zelebrieren die Grazer voller Leidenschaft ihren Toxic Waltz. 

 

Tracklist:

1. Toxic Reinforcement

2. Rossattack

3. Nuke em’ all

4. Bury me with my Money

 

Thrash Metal | |

Zurück

Aktuelle Themen