CD Reviews

Headerbild

KLANGKARUSSELL - Netzwerk

 

Die beiden Salzburger Produzenten Tobias Rieser und Adrian Held veröffentlichen endlich unter dem inzwischen durchaus bekannten Namen KLANGKARUSSELL ihr langerwartetes Debüt Album Netzwerk. Das Warten hat sich gelohnt, erklingt doch ein solides, starkes aber angenehmes Stück elektronischer Musik aus den Boxen. Dass die beiden über genügend Feingefühl verfügen, haben sie bereits 2012 mit dem Sommerhit Sonnentanzbewiesen. 

 

Smoothe Beats und Abwechslung ziehen sich durch das Album wie ein roter Faden. Ob Tracks wie Eistee aus der Doseoder Berlin’, die durch eingängige gemütliche Beats überzeugen, oder Songs wie Celebreateund Sternenkinder‘, die zum Tanzen auf dem Floor einladen und keine Langweile aufkommen lassen. Die Produktion wirkt an keinem Punkt langatmig und die Tracks gehen angenehm von einem Song in den nächsten über. 

 

Selbst wenn man nicht großartiger Fan von elektronischer Musik ist, könnte man an Netzwerk“ Gefallen finden, dafür sorgen der Titeltrack oder der Track Symmetrydie beide mit Gesang und Ohrwurm-Faktor überzeugen. Generell muss gesagt werden dass hier kein stupides Bumm BummAlbum vorliegt, sondern eines das mit Kreativität, Überlegtheit und einem gewissen musikalischen Niveau beeindruckt. 

 

Alles in allem ist es genau das auf was die Fans der beiden Salzburger gewartet haben. Auch Live gehören KLANGKARUSSELL inzwischen zu einem Garanten für starke Shows, wie sie bravourös am URBAN ART FORMS in Graz bewiesen haben. Netzwerksei allen empfohlen die auf elektronische Mucke mit Anspruch stehen und nicht auf der Suche nach Prolo Beatssind. Netzwerksei auch jenen wärmstens ans Herz gelegt die sich gerne mehr mit dieser Musik auseinander setzen möchten. 

 

Gütl Chris

 

 

 

Video "Netzwerk (Falls Like Rain)

Dance | House | Minimal | |

Zurück

Aktuelle Themen